Bitdefender Internet Security Dashboard

Bitdefender Internet Security 2021: Sicherheitssoftware ausprobiert

Auf jeden Windows-PC gehört ein Antivirusprogramm. Aus diesem Grund ist mit dem Windows Defender auch eine entsprechende Software fest in Windows mit integriert und als grundsätzlichem Schutz auch ausreichend. Wer aber umfassenden Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet wünscht und gleichzeitig auch sicher sein will, dass die eigene Privatsphäre im Netz geschützt ist, der braucht eine andere Internet Sicherheit Software, wie z.B. Bitdefender Internet Security.

Da ich diese Software selbst hier im Einsatz habe, möchte ich sie dir einfach mal vorstellen. Welche Funktionen, Vorteile und Nachteile sind mir bei der Nutzung von Bitdefender Internet Security aufgefallen?

Installation und Bedienung von Bitdefender Internet Security

Bitdefender Internet Security Dashboard

Bei Bitdefender Internet Security handelt es sich um eine kostenpflichtige Software. Allerdings bietet der Hersteller die Möglichkeit an, das Programm vor dem Kauf zu testen. Dazu steht eine kostenlose 30-tägige Testversion zum Download zur Verfügung.

Bitdefender bietet für seine Software drei verschiedene Abo-Modelle an:

  • 1-Jahres-Abonnement für 29,99 Euro im ersten Jahr
  • 2-Jahres-Abonnement für 69,99 Euro im ersten Jahr
  • 3-Jahres-Abonnement für 87,49 Euro im ersten Jahr

Einsetzen kannst du die Software nach dem Kauf auf bis zu drei Geräten.

Nach dem Kauf kann man die Software herunterladen und installieren. Das läuft reibungslos ab und nach wenigen Minuten ist das Programm auf dem eigenen Windows-Rechner einsatzbereit.

Die Schaltzentrale ist das Dashboard. Hier bekommst du Empfehlungen, wie du deinen eigenen Rechner sicherer machen kannst. Außerdem hast du hier die Möglichkeit bis zu sechs Schnellaktionen für häufig genutzt Funktionen einzustellen.

Schutzunktionen von Bitdefender Internet Security 2021

Schutzfunktionen von Bitdefender Internet Security

Werfen wir nun mal einen Blick auf die Schutzfunktionen von Bitdefender Internet Security. Immerhin ist der Schutz des eigenen Computers gegen jede Art von Bedrohung aus dem Internet die zentrale Aufgabe der Software.

Virenschutz

Der Virenschutz ist natürlich die wichtigste Aufgabe der Sicherheitssoftware. Und Bitdefender Internet Security ist da eines der leistungsfähigsten Programme auf dem Markt. Egal ob Viren, Würmer und Trojaner oder andere Schadsoftware, die eigenen Daten werden zuverlässig geschützt.

Erweiterte Gefahrenabwehr

Im Hintergrund wird das Verhalten der auf dem Rechner installierten Programme überwacht. Kommt es zu verdächtigen Aktivitäten, dann schreitet die Software direkt ein und unterbindet diese Aktivitäten. So können mögliche Schäden verhindert werden, bevor sie passieren.

Online-Gefahrenabwehr

Auch bei verdächtigen Aktionen über das Netzwerk schützt Bitdefender Internet Security den eigenen Rechner. Malware, Brute-Force-Angriffe oder verdächtige Webseiten werden direkt blockiert.

Schwachstellen

Aber auch auf dem eigenen Rechner lauern natürlich mögliche Gefahren: veraltete Software, fehlende Windows-Updates und unsichere Systemeinstellungen können mögliche Einfallstore für Schadsoftware sein. Auch hier steht die Sicherheitssoftware helfend zur Hand und informiert dich als PC-Nutzer.

Firewall

Die integrierte Firewall bietet noch mal zusätzlichen Schutz der eigenen Daten und Privatsphäre vor Hackern und Datenschnüfflern.

Ransomware-Bereinigung

Ransomware ist ein echtes Problem. Wichtige Daten werden durch eine Schadsoftware verschlüsselt und dann wird man als Nutzer erpresst, um gegen eine Geldzahlung wieder Zugang zu den eigenen Daten zu erhalten.

Doch auch hier lässt Bitdefender seine Anwender nicht im Regen stehen. Durch verschiedene Schutzmechanismen werden solche Angriffe zuverlässig verhindert und die Daten auf der eigenen Festplatte geschützt. Gerade, wenn man einen PC geschäftlich nutzt, sollte der Schutz der gespeicherten Daten ernst genommen werden.

Spam-Schutz

Egal wie vorsichtig man ist, früher oder später landen doch die ersten Spam-Emails im Posteingang. Nutzt du für deine Emails ein lokales Programm, wie z.B. Microsoft Outlook oder Thunderbird? Dann hilft dir die Bitdefender Software mit ihrem Spam-Schutz auch bei diesem Problem.

Entsprechende Spam-Emails werden aus dem Posteingang herausgefiltert. Wie bereits geschrieben, funktioniert das aber nur bei lokalen Emailprogrammen.

Datenschutz und Privatsphäre

Datenschutz und Privatsphäre

Ein wichtiges Thema ist natürlich auch der Schutz der eigenen Privatsphäre. Um den PC-Nutzer in diesem Bereich zu unterstützen, bietet Bitdefender verschiedene Funktionen an:

  • Bitdefender VPN mit bis zu 200 MB pro Tag.
  • Bitdefender Safepay sichert Bankgeschäfte und Einkäufe im Netz ab.
  • Passwortmanager verwaltet und speichert die verschiedensten Passwörter für leichteren Zugang.
  • Video- & Audioschutz verhindert Cyberangriffe auf das Mikrofon und die Webcam.
  • Anti-Tracker verhindert, dass im Internet Daten gesammelt werden können.
  • Elternberater: Aktivitäten und Standort des eigenen Kindes im Auge behalten.

Mein Fazit: Bitdefender Internet Security

Lohnt es sich für Bitdefender Internet Security zu bezahlen? In meinen Augen schon, wenn man sich die zahlreichen Schutzfunktionen anschaut, die einem als Nutzer dann zur Verfügung stehen. Selbst wenn man den Windows-PC nicht für geschäftliche Aufgaben nutzt, sollte die Sicherheit der Privatsphäre und der eigenen Daten oberste Priorität haben.

Ganz wichtig für mich ist z.B. auch, dass ich von der Arbeit im Hintergrund am liebsten nichts mitbekommen möchte. Und das ist hier bei der Bitdefender Software der Fall. Ich konnte bei der Nutzung keinerlei Verlangsamung meines Rechners feststellen.

Dank automatischer Profilauswahl (kann man in der Software aktivieren) passt sich Bitdefender an die aktuelle Nutzung des Rechners an. Für mich optimal.

Man muss sich mal überlegen: Im ersten Jahr kostet Bitdefender Internet Security gerade mal 29,99 Euro und man kann damit drei verschiedene Rechner absichern. Das sind gerade mal 10 Euro pro Jahr und pro Rechner. Ich denke das lohnt sich.