Hardware – Diese Laptops eignen sich für Games

Mittlerweile gibt es bereits eine Vielzahl an Gaming Laptops auf dem Markt. Sie unterscheiden sich durch ihre leistungsstarke Hardware und ihrem farbenfrohen Design wesentlich von herkömmlichen Laptops. Dabei gibt es auch innerhalb der Kategorie „Gaming Laptops“ unterschiedliche Klassen. Je nachdem was Du damit vorhast und was deine Bedürfnisse sind, kannst Du zwischen 900 Euro und 3000 Euro rechnen. In diesem Artikel geht es um Gaming Laptops und worauf Du beim Kauf achten musst.

Wenn Du dir einen Überblick über die verschaffen möchtest und mehr über Gaming Laptops im Detail wissen möchtest, kannst du in diesem Ratgeber  weitere Informationen zu Gaming Laptops finden.

Spiele wie GTA V, The Witcher 3 oder Battlefield 1 stellen hohe Ansprüche an die Hardware deines Gerätes. Dabei benötigt dein Gaming Notebook reichlich Pferdestärken, um den Anforderungen dieser Spiele gerecht zu werden.

Schließlich muss dein Gerät die Bewegungen anderer Spieler mitverfolgen und gleichzeitig gestochen scharfe Details wiedergeben können.

Willst Du dein Spielerlebnis auf deinem Gaming Laptop in vollen Zügen genießen können? Dann achte bitte auf folgende Punkte:

  • Prozessor (CPU)
  • Grafikkarte (GPU)
  • Arbeitsspeicher (RAM)
  • Festplatte

Warum überhaupt ein Gaming Laptop?

Gaming Laptop mit beleuchteter Tastatur

Die Antwort auf diese Frage wirst Du bereits kennen und sie wird vermutlich der Hauptgrund sein, warum Du einen Gaming Laptop haben willst…

…Mobilität!

Der größte Vorteil überhaupt, ist natürlich die Mobilität. Bildschirm zuklappen, Gerät in den Rucksack packen und ab ins nächste Internetcafé oder ganz einfach das Zimmer wechseln. Das funktioniert mit einem Stand-PC nicht.

Mit dem Gaming Notebook bist Du an keinem bestimmten Ort gebunden und kannst jederzeit dein Lieblingsspiel zocken. Vorausgesetzt: Internet ist vorhanden.

Mobilität – Aber auf welche Kosten?

Call of Duty: WWII - Standard Edition
Call of Duty: WWII

Auf der anderen Seite bringt eine gewisse Mobilität auch Nachteile mit sich. Schließlich muss auf weniger Platz erstklassige Hardware verbaut werden. Dies führt dazu, dass die jeweiligen Hardwarekomponenten kleiner ausfallen. Je kleiner die Hardware, desto teurer wird sie.

Das ist auch der Grund weshalb Gaming Laptops so teuer sind.

Ein 500-Euro Gaming-PC ist nicht äquivalent zu einem 500-Euro Gaming Notebook. Grob geschätzt kostet ein Laptop mit gleicher Leistung bis zu 1200 Euro.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass einzelne Komponenten fest miteinander verbunden sind. Somit lassen sich der Prozessor (CPU) und die Grafikkarte (GPU) im Nachhinein so gut wie gar nicht austauschen.

Okay, schon verstanden: Du weißt Bescheid und der Faktor Mobilität hat gesiegt. Doch auf was solltest Du nun achten??

Was sind die drei wichtigsten Komponenten?

  • Prozessor CPU
  • Grafikkarte GPU
  • Arbeitsspeicher RAM

Aufgepasst jetzt wird das Ganze ein wenig technischer…

Der Prozessor, auch CPU (Central Processing Unit) genannt. Diesen solltest du als aller erstes bei deinem Gaming Laptop beachten! Im mobilen Bereich gibt es von Intel 2 CPU-Typen:

  1. Intel ULV-Prozessoren
  2. Intel HQ/MQ und HK Prozessoren

Auf erste solltest du verzichten! ULV-Prozessoren sind nämlich ultra energiesparende CPUs. Energiesparend und Gaming haben dabei nichts miteinander zu tun.

HQ/MQ und HK sind Hochleistungsprozessoren, welche sich prima für ernsthaftes Gaming eignen. Wobei HK-Prozessoren die schnellsten sind und diese lassen sich übertakten.

So könnten diese Bezeichnungen bei der Produktbeschreibung aussehen:

I5 6200U oder I5 6300HQ,

wobei die erste Zahl nach I5 die Generation darstellt. (Je größer die Zahl, desto besser.)

Beachte: Intel stellt ein Monopol für CPUs im Bereich Gaming dar. Zwar gibt es auch Prozessoren von AMD, aber diese erzielen nicht dieselbe Leistung.

Außerdem werden in manchen Notebooks Desktop-Prozessoren eingebaut. Dies findet man aber erst in Kategorien ab 2000 Euro aufwärts.

Welche GPU sollte es mindesten sein?

Nvidia Grafik GPUDie Grafikkarte oder GPU (graphics processing unit) genannt. Wenn die CPU das Hirn ist, dann ist die GPU das Herzstück deines Laptops. Diese hilft dir dabei die Bilder  auf deinen Bildschirm zu bekommen.

Dabei erweisen sich Grafikkarten mit integrierter VRAM (video memory) als äußerst nützlich. Bist Du ein durchschnittlicher Gamer und kein Hardcore-Gamer, dann solltest Du mit 4GB VRAM ausreichend bedient sein.

Grafikkarten kommen von den Herstellern NVIDIA und AMD.

Ein Beispiel für mögliche Bezeichnungen:

  1. NVIDIA GTX 950M
  2. AMD R7 M340

Wie bereits erwähnt sollte die GPU deines Wunschmodells 4 GB VRAM haben.

Für den durchschnittlichen Gamer ist die Grafikkarte GeForce GTX 1060 von NVIDIA vollkommen ausreichend. Witcher 3 sollte mit dieser GPU problemlos laufen. Dabei sind noch visuelle Effekte wie Reflexionen und natürliches Haar bei einer Auflösung von 1920×1080 zu sehen.

Für High-Performance  empfiehlt sich da die NVIDIA GeForce GTX 1070. Sie liegt im Mittelfeld der NVIDIA-Karten und ist auch schon VR-fähig.

Die Krönung der Grafikkarten stellt die GeForce GTX 1080 dar. Sie ist ein absolutes Muss für die Hardcore-Zocker unter euch. Mit ihr lassen sich High-End Spiele wie Rise of the Tomb Raider und GTA V auf der absolut höchsten Grafikeinstellung spielen. Spezialeffekte und Auflösung ganz nach oben geschraubt!

Beachte: Auch hier werden in manchen Notebooks Desktop Karten eingebaut. Diese Karten findet man eher selten und auch nur bei teuren Segmenten.

Des weiteren kann man die Leistung von Grafikkarten für Laptops (GTX 960M) nicht direkt mit dem Desktop Gegenstück (GTX 960) vergleichen.

Ganz wichtig: Egal welche Grafikkarte du jetzt nimmst, sie MUSS DirectX unterstützen.

Wie sieht es mit Arbeitsspeicher RAM aus?

RAM (Random Access Memory) oder Arbeitsspeicher sollte mindesten 6 GB haben. Alles über 12 GB RAM ist allein fürs Gaming überflüssig.

CPU, GPU und RAM passt ABER welche Festplatte darf es sein?

Bei den Festplatten kannst du dich zwischen HDD und SSD entscheiden. SSD sind schneller als HDD-Festplatten. Dies merkst du insgeheim beim Hochfahren und bei den Ladezeiten. Allerdings sind SSD-Festplatten wesentlich teurer. Eine Kombination aus beidem wäre das Beste. Wobei sich hier 1 TB für die HDD-Festplatte empfiehlt, um genügend Speicherplatz für Spiele zu haben.

125 – 250 GB sollte dann die SSD-Festplatte groß sein. Auf diese kommt das Betriebssystem und eventuell noch deine wichtigsten Spiele drauf.

Angebot
Asus ROG i7 Gaming (15,6 Zoll Full-HD) Notebook (Intel Core i7 7700HQ, 8GB...
102 Bewertungen
Asus ROG i7 Gaming (15,6 Zoll Full-HD) Notebook (Intel Core i7 7700HQ, 8GB...*
  • Das ASUS Gaming Laptop ist mit einem superschnellen Intel i7 Prozessor ausgestattet, der für Office, Heim-Arbeit und Spiele mehr als genügend Leistung bereitstellt.
  • Eine superschnelle 1000 GB HDD stellt mehr als genug Platz für ihre Daten und Anwendungen bereit
  • Besonderheiten: 8GB DDR4 RAM, HD Webcam, HDMI, Kopfhöreranschluss, Mikrofon, RJ-45, USB 3.1
  • Das Laptop verfügt über eine sehr schnelle NVIDIA Geforce GTX 1060 Grafikkarte mit eigenen 3 GB VRAM DDR5. Das Laptop Gerät ist sehr leise gekühlt und sehr leicht, entspanntem Arbeiten /...
  • Windows 10 Prof. 64-Bit ist komplett mit allen Treibern installiert, sowie einem Office Paket. Um Viren und andere Schädlinge zuverlässig abzuwehren ist die neueste GDATA Internet Security...